Helmholtz-Zentrum e. V., Rechenzentrum

Dresden-Rossendorf

Es wurde die Klimatisierung des Rechenzentrums durch zwei Kaltwassersätze sowie einer Absorbtionskältemaschine mit einer Kühlleistung von 600 kW realisiert. Gekühlt werden 50 wassergekühlte Serverschränke sowie weitere luftgekühlte Datenschränke und USV-Anlagen. Die Anlagen sind 3-fach redundant gegen Ausfall abgesichert.
Abschließend wurde ein Stresstest mit den verschiedenen Ausfallszenarien durchgeführt, um die unbedingte Betriebssicherheit der Kühlung auch in den Redundanzfällen zu gewährleisten.

Planung:
proRZ Rechenzentrumsbau GmbH
Industriestraße 41
57518 Betzdorf

Auftragswert:
750.000 €

Ausführungszeitraum:
2011–2013

Auftraggeber:
Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf e. V.